Wikinger-Nasenangriff Michael Pierce auf verletzter Reserve platziert

Nose Tackle Michael Pierce wird mindestens weitere drei Spiele verpassen, nachdem er am Samstag auf die verletzte Reserve gesetzt wurde, gaben die Vikings bekannt.

Pierce hat in den letzten fünf Wochen einmal – am 3. November – trainiert und sollte am Sonntag sein fünftes Spiel in Folge gegen die Chargers aufgrund einer anhaltenden Ellbogenverletzung verpassen. Er verletzte sich zum ersten Mal während eines Trainings am 30. September am Ellbogen und an der Schulter und versuchte, es bei der Niederlage am 3. Oktober gegen Cleveland durchzuspielen, bevor er in der ersten Hälfte ausschied.

Die Vikings förderten die Sicherheit Myles Dorn und Cornerback Tye Smith aus dem Trainingsteam als COVID-19-Ersatz. Sicherheit Harrison Smith wurde bereits auf der COVID-Liste ausgeschlossen, und Cornerback Bashaud Breeland (Leiste) wird als fragwürdig eingestuft, um gegen die Chargers zu spielen.

Pierce hat seit der Unterzeichnung eines Dreijahresvertrags über 27 Millionen US-Dollar mit den Vikings im Jahr 2020 in vier Spielen gespielt. Er hat sich 2020 wegen Asthma ausgeschieden, das ihn einem erhöhten Risiko für Komplikationen durch COVID-19 aussetzt.

Nur die Chargers erlauben mehr Yards pro Carry als die Wikinger-Verteidigung, die ohne Pierce Mühe hatte, durchzubrechen und Gegner für Verluste zu bekämpfen. Sie geben derzeit mehr pro Ansturm (4,8 Yards) auf als die poröse Verteidigung des letzten Jahres (4,6).