Diese 10 exquisiten Bilderbücher für Kinder konzentrieren sich auf Familie, Freunde und Natur

'I Sang You Down From the Stars' von Tasha Spillett-Sumner, illustriert von Michaela Goade. (Little, Brown, 18,99 $, 4-8 Jahre. In den Läden am 6. April)

Inniniwak (Cree) und die trinidadische Schriftstellerin Tasha Spillett-Sumner schöpfen aus ihrem Erbe der Ureinwohner, um eine liebevolle Geschichte von Mutter und Kind zu erzählen. „Ich habe dich geliebt, bevor ich dich kennengelernt habe“, sagt sie. Während das Baby in ihr wächst, sammelt die Mutter wichtige Gegenstände – eine Feder, einen Kieselstein, eine Steppdecke – um sie ihrem Kind zu geben. Im Januar gewann Michaela Goade, die Tlingit ist, als erste einheimische Künstlerin die prestigeträchtige Caldecott-Medaille (für „We Are Water Protectors“). Ihre verträumten Aquarell- und Mixed-Media-Illustrationen für dieses Buch wirbeln und funkeln mit violetten und blauen Rauschen und wiederkehrenden Sternenmustern. Es ist ein wunderschönes Fest der einheimischen Traditionen.

„Me + Tree“ von Alexandria Giardino und Anna und Elena Balbusso. (Creative Editions, 18.99, ab 6 Jahren, 2. März)

Für die meisten Kinder auf dem Spielplatz war der Baumstumpf genau das – ein alter, toter Baumstumpf. Es war einmal ein „hoher Baum mit Äpfeln zum Essen, Ästen zum Schwingen und einem Stamm zum Klettern“. Aber niemand schenkt ihm einen zweiten Blick, bis ein junges Mädchen vorbeikommt. Als sie sich auf dem Baumstumpf ausruht, beginnt sie sich das pulsierende Leben vorzustellen, das der Baum einst hatte. „Ich sehe dich“, flüstert sie. Und unter der Aufmerksamkeit des kleinen Mädchens stellt sich heraus, dass der Stumpf überhaupt nicht tot ist. Die Geschichte von Alexandria Giardino zelebriert die Bedeutung der Freundschaft und der Anerkennung des Übersehenen. Die Illustrationen von Anna und Elena Balbusso sind lebendig, aber mit einem Hauch von Sepia, wie aus einer längst vergangenen Zeit.

„Hallo, Erde! Poems to Our Planet“ von Joyce Sidman, illustriert von Miren Asiain Lora. (Eerdmans Books for Young Readers, ,99, Alter 5-9.)

Joyce Sidmans scharfes Auge für die Natur prägt ihre zahlreichen Gedichtbände, wie 'Swirl by Swirl' und 'Dark Emperor', ein Newbery Honor-Buch. Ihr neuestes „Hello, Earth!“ ist als Gespräch zwischen einer neugierigen Person und dem Planeten selbst gestaltet und erforscht das verblüffende Konzept, dass unsere feste Erde tatsächlich ein winziger Felsen ist, der durch den Weltraum rast. Die Gedichte des Wayzata-Dichters – gepaart mit den klaren, aber schönen Aquarell- und Acrylbildern der Künstlerin Miren Asiain Lora – betonen die Winzigkeit des Menschen im Vergleich zur Weite des Raums. Der Text am Ende des Buches wird weniger poetisch, mehr wissenschaftlich, mit Fakten, vorgeschlagenen Projekten und anderen Ressourcen. Dies ist ein Buch, das Sie mit Ehrfurcht erfüllt.

'Yang Warriors' von Kao Kalia Yang, illustriert von Billy Thao. (University of Minnesota Press, $ 16,95, ab 5 Jahren, 13. April)



„Yang Warriors“ ist ein atemberaubendes Buch, das umso beeindruckender ist, als die Geschichte, die es erzählt, wahr ist. Im Ban Vinai Refugee Camp in Thailand, wo Tausende von Hmong-Familien nach dem Vietnamkrieg lebten – und wo der St. Paul-Autor Kao Kalia Yang geboren wurde – arbeitet eine Gruppe von Kindern daran, Krieger zu werden. Sie meditieren. Sie üben Kampfkünste aus. Sie bereiten sich körperlich und geistig auf den Kampf vor. Und dann schlüpfen sie eines Morgens aus dem Lager, um nach Grünzeug für ihre hungrigen Familien zu suchen. Die Kinder leiden unter den Folgen ihrer illegalen Handlung, aber dank ihnen haben ihre Familien für diesen Tag genug zu essen. 'Vor dem Mittagessen waren sie ungezogene Kinder, die ein Spiel spielten', schreibt Yang, 'aber nach diesem Essen sahen wir alle, dass sie mutig und mächtig waren.' Der fröhliche Graphitstift und die digitalen Illustrationen des Minnesota Hmong-Künstlers Billy Thao zeigen die Kinder als winzig und wild vor dem Hintergrund von Stacheldraht und fernen Bergen. Seine Illustrationen verhindern, dass sich diese inspirierende Geschichte über Mut düster anfühlt.

'Norman: Ein erstaunlicher Goldfisch!' von Kelly Bennett, illustriert von Noah Z. Jones. (Candlewick Press, 16,99 $, 4-8 Jahre.)

Norman, der Goldfisch aus 'Not Norman', ist zurück, und der Junge, dem er gehört, möchte, dass die Welt weiß, wie besonders Norman ist. Gemeinsam erarbeiten sie eine Routine für das jährliche Pet-O-Rama mit synchronisierten Bewegungen, einer Tuba und Normans berühmtem Gesang. Doch in einem entscheidenden Moment wird der Goldfisch von Lampenfieber heimgesucht. Diese bezaubernde Geschichte von Kelly Bennett mit leuchtenden Primärfarben-Illustrationen von Noah Z. Jones feiert Teamwork und Freundschaft.

grand rapids mn angelbericht

„Sonnenschein“ von Ludwig Bemelmans. (Thames und Hudson, ,95, ab 3 Jahren.)

Ludwig Bemelmans ist vor allem für seine 'Madeline'-Bücher bekannt, die in Paris spielen, aber 'Sunshine', erstmals 1950 veröffentlicht, ist seine Ode an New York City. Mr. Sunshine ist sehr wählerisch, wer seine Wohnung mieten kann – er möchte jemanden, der ruhig ist, keine Haustiere hat und die Miete pünktlich zahlt. Miss Moore scheint eine perfekte Mieterin zu sein – bis sich herausstellt, dass sie eine Musikschule betreibt. Die Tusche- und Aquarellillustrationen werden jedem bekannt sein, der 'Madeline' (oder New York City) liebt, ebenso wie Bemelmans' eingängiger, rhythmischer Reim.

„Evelyn Del Rey zieht weg“ von Meg Medina, illustriert von Sonia Sánchez. (Candlewick, 17,99 $, 5-7 Jahre.)

Evelyn Del Rey ist Danielas beste Freundin, „mein mejor Amiga“, sagt sie. Sie spielen jeden Tag, ihre Wohnungen sind Spiegelbilder voneinander und ihre fruchtbare Fantasie wird noch wilder, wenn sie zusammen sind. Aber Evelyn zieht weg. Bei dieser überschwänglichen Feier der Freundschaft verlieren die Mädchen keine Zeit – sie stürzen sich in jeder letzten Sekunde ins Spiel, bis es Zeit ist, sich zu trennen. Die Newbery-Medaillengewinnerin Meg Medina erzählt eine Geschichte voller Liebe und Stärke, und Sonia Sánchez' lebendige digitale Illustrationen in Primärfarbe sind voller Freude.

„Licht aus“ von Marsha Diane Arnold und Susan Reagan. (Creative Editions, ,99, ab 6 Jahren.)

Der kleine Fuchs kommt aus seiner Höhle in eine taghelle Nacht. Ampeln, Straßenlaternen, Lichter der Stadt verdunkeln die Dunkelheit. Vögel können die Sterne nicht sehen, um zu wandern. Frösche warten auf die Dunkelheit, bevor sie singen – aber die Dunkelheit kommt nicht. Frisch geschlüpfte Schildkrötenbabys gehen in die falsche Richtung und können den Ozean im blendenden Licht nicht finden. Diese einfache Geschichte ist eine sanfte Erinnerung daran, dass Dunkelheit so schön und wichtig ist wie Licht. Eine Anmerkung eines Autors fordert die Leser auf, sich an die Dark Sky Week zu erinnern, die jedes Jahr im April stattfindet.

'Juan Hormiga' von Gustavo Roldan, übersetzt aus dem Spanischen von Robert Croll. (Archipelago Books, $ 22, ab 3 Jahren, 4. Mai)

Juan Hormiga hatte zwei herausragende Talente: Nickerchen zu machen und die frühen Abenteuer seines Großvaters nachzuerzählen. Als er diese Geschichten erzählte, ‚würden alle anderen … alles niederlegen, was sie tun, und näher kommen.' Und eines Tages beschloss Juan Hormiga, sich auf den Weg zu machen und in die Fußstapfen seines Großvaters zu treten. Aber kurz nachdem er gegangen war, blies ein sintflutartiger Regensturm herein und spülte Juan weg – oder doch? Diese Fabel, geschrieben und illustriert vom argentinischen Autor Gustavo Roldan, ist eine Hommage an das Geschichtenerzählen und die Macht des Mythos.

'Zwei können spielen' von Margaret Sturton. (Andersen Press, 17,99 $, 4-9 Jahre, 6. April)

Cat will einen Garten anlegen, aber ihre Schwester Puss hilft nicht. 'Nein!' sagt Puss. 'Ich will doch nur spielen!' Aber wenn die Zeit gekommen ist, das Gemüse zu ernten und eine feine Mahlzeit zuzubereiten, wird Cat sie teilen? Die Autorin/Illustratorin Margaret Sturton verwendet frische, frühlingshafte Farben in ihren digitalen Collagen und verpackt jede Seite mit wunderbaren Details, um die Freuden der Gartenarbeit – und der Schwesternschaft – zum Leben zu erwecken.

Laurie Hertzel ist die leitende Buchredakteurin der Star Tribune. @StribBooks

Korrektur: In früheren Versionen dieses Artikels wurde der Standort der „Madeline“-Bücher falsch angegeben.