Jamie Benn trifft in OT, Stars überleben Flames 4-3

CALGARY, Alberta – Jamie Benn erzielte in der Verlängerung 2:59, um den Dallas Stars am Donnerstagabend einen 4:3-Sieg über die Calgary Flames zu bescheren.

Benn nahm einen Droppass von Joe Pavelski und schickte einen Schuss knapp an den Torpfosten und an Torwart Jacob Markstrom vorbei.

Wissenschaftsmuseum von Minnesota Omni Theater

»Nur ein einfaches Cross-and-Drop«, sagte Benn. „Wir haben versucht, an Dingen für 3-gegen-3-Überstunden zu arbeiten. Hat gerade geklappt.'

Denis Gurianov, Blake Comeau und Tyler Seguin trafen ebenfalls, Miro Heiskanen hatte drei Vorlagen und Anton Khudobin machte 30 Paraden. Dallas schnappte sich eine sieglose Serie von vier Spielen, um sich auf 4-4-2 zu verbessern.

Dallas hat sich auf seinem Roadtrip, der am Sonntag in Vancouver gegen die Canucks endet, drei von vier möglichen Punkten geholt.

Milan Lucic, Matthew Tkachuk und Nikita Zadorov trafen für die Flames und Markstrom hatte 24 Paraden. Calgary ist 6-1-3 und hat in neun Spielen in Folge Punkte gesammelt.

Die meisten Spukorte in Minnesota

Zadorov glich mit 4:57 vor der Regulierung aus. Der Verteidiger feuerte einen Schuss durch einen Bildschirm für sein erstes Tor in 37 Spielen vom 28. Februar der letzten Saison.



„Wir hatten ein paar Jungs … wenn du dein A-Spiel nicht hast, hast du besser ein gutes B-Spiel. Einige Jungs hatten heute Abend auch keine', sagte Flames-Trainer Darryl Sutter.

'Wir werden nicht gewinnen, wenn nicht alle in Bestform sind.'

Blaskapelle der Universität von Minnesota

ALS NÄCHSTES:

Stars: In Vancouver am Sonntagabend.

Flames: Gastgeber der New York Rangers am Samstagabend.