Ehemaliger Krafttrainer aus Iowa, der aufgrund von Rassismusvorwürfen von Jaguars angeheuert wurde

Chris Doyle, der ehemalige langjährige Krafttrainer für den Fußball von Iowa Hawkeyes, der das Programm unter Rassismusvorwürfen verließ, wurde als Direktor für Sportleistung bei den Jacksonville Jaguars eingestellt.

Der neue Jaguars-Cheftrainer Urban Meyer sagte am Donnerstag, er kenne Doyle seit fast 20 Jahren.

Krähenauge Game of Thrones

'Ich habe ihn zusammen mit unserem General Manager und Eigentümer gründlich überprüft', sagte Meyer auf einer Pressekonferenz. „Ich finde die Einstellung großartig, seine Expertise in dieser Position. Wir haben ihn gründlich überprüft und seine sportliche Leistung wird eine hohe, hohe Priorität haben.'

Doyle verbrachte 21 Jahre bei den Hawkeyes, aber als ehemalige Spieler Anschuldigungen über institutionellen Rassismus innerhalb des Fußballprogramms erhoben, einschließlich spezifischer Anschuldigungen gegen Doyle, stimmten er und die Universität einem Buyout in Höhe von 1,1 Millionen US-Dollar zu.

Nachdem diese Entscheidung getroffen worden war, veröffentlichte Doyle eine Erklärung, in der es heißt, er habe zwar Fehler in der Vergangenheit gemacht, aber nie eine rassistische Sprache verwendet: „Ich habe zu keinem Zeitpunkt die Grenze zu unethischem Verhalten oder Voreingenommenheit aufgrund der Rasse überschritten. Ich mache keine rassistischen Kommentare und ich toleriere keine Leute, die das tun.'

Auf welchem ​​Radiosender läuft das Spiel der Zwillinge?

Nach Doyles Entlassung und einer externen Überprüfung des Rassismus im Fußballprogramm stellten die Hawkeyes den ehemaligen herausragenden Cretin-Derham Hall und die University of Iowa Broderick Binns als ihren Geschäftsführer für Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion für die Sportabteilung ein.

Binns war zuvor Direktor der Spielerentwicklung für die Hawkeyes-Fußballmannschaft.



Meyer stellte Doyle offiziell als Sportdirektor von Jacksonville ein – Teil eines 30-köpfigen Personals – und sagte, er werde die Kraft- und Konditions- und athletischen Trainingsprogramme unterstützen.

Zum Personal gehören auch Darrell Bevell als Offensivkoordinator, Joe Cullen als Defensivkoordinator, Brian Schottenheimer als Passspielkoordinator/Quarterback-Trainer und Brian Schneider als Spezialteamkoordinator. Meyer hat die meisten Einstellungen vor Wochen vorgenommen, aber mit der Ankündigung gewartet, bis jede einzelne unterschrieben war.

Bevell war zuletzt bei Detroit und ist ein ehemaliger Offensivkoordinator der Vikings.

Meyer, ein langjähriger College-Trainer, machte auch den ehemaligen Trainer von Louisville, Texas und South Florida, Charlie Strong, zu seinem Co-Cheftrainer / Trainer der Inside Linebackers. Strong war einer von drei wichtigen Neuzugängen, die noch keine NFL-Erfahrung hatten, zusammen mit Tight Ends-Trainer Tyler Bowen und Sicherheitstrainer Chris Ash. Strong verbrachte den größten Teil der letzten vier Jahrzehnte im College. Ash ist ehemaliger Cheftrainer bei Rutgers.

Wo hat der berühmte Dave angefangen

Meyer behielt sieben Überbleibsel von den Mitarbeitern des entlassenen Trainers Doug Marrone, darunter den erfahrenen Offensive-Line-Trainer George Warhop, den Cornerbacks-Trainer Tim Walton, den Nickel Cornerbacks-Trainer Joe Danna und den Assistant Linebackers-Trainer Tony Gilbert.

Dieser Bericht enthält Material von The Associated Press.

Verwandt

Iowa-Sportfunktionär aus St. Paul kämpft gegen Hawkeyes

Iowa-Sportbeamter aus St. Paul, der die Rassenprobleme von Hawkeyes angeht

Die University of Iowa beförderte Broderick Binns, einen Absolventen von Cretin-Derham Hall, in diesem Jahr, nachdem mehrere ehemalige Fußballspieler über eine Kultur der rassistischen Voreingenommenheit gesprochen hatten.